Wir über uns

1976 im März eröffnete Gunter Amtmann die INDRA (heute "Die Kettenmacherin"). Dabei gründete er eine Institution in Düren für Generationen von Kunden, die nach dem Besonderen Geschenk suchten oder sich selbst eine Freude machen wollten. Das Ziel war es, dem Dürener Publikum Kunsthandwerkliches aus ihnen damals weitgehend unbekannten Ländern wie zum Beispiel Thailand, Indien, Sri Lanka (damals Ceylon) und Mexiko nach Düren zu bringen. Ein reichhaltiges Warenangebot, bestehend aus Masken, Räucherwaren, Schmuck und Sammeltierchen bis hin zu Bekleidung und vielem mehr, konnte Gunter Amtmann in Düren anbieten, die seinesgleichen  in diesem Ort vergeblich suchte.

Im Laufe der Zeit wandelen sich Bedürfnisse - Mode verändert sich. Es wurde Zeit für eine neue Definition der INDRA.

1990 kam ich, Alexandra Winterstein in das Team. Gunter Amtmann widmete sich vermehrt seinem Hobby, der Luftbild Archäologie und übergab mir nach und nach die Verantwortung. Mit den Jahre verlegte ich den Schwerpunkt auf Schmuck, zu dem auf selbst hergestellte Einzelschmuckstücke. Die komplette Inneneinrichtung wurde überarbeitet. Mehrmals wurde renoviert und immer wieder entstand ein einzigartiges kleines Lädchen, das neue Besucher in seinen Bann zog.

2009 übernahm ich letztlich die komplette Verantwortung und Zukunft der INDRA. Ende 2015 transformiert sich die INDRA letztmalig zu Ihrem heutigen Aussehen und erhielt einen neuen Namen

"Die Kettenmacherin".

Unser Angebot besteht aus ausgewählten Schmuckstücken und aus selbst gefertigten Edelstein-Unikat-Ketten. 

Einmal in der Woche ist eine Goldschmiedin vor Ort.

Somit können wir neben professionellenReparaturen auch gezielte Anfertigungswünsche umsetzen.

 

Das große Thema Körperschmuck ist aus der modernen Zeit nicht mehr wegzudenken. Die Auswahl an Bauch Piercing Schmuck wird noch übertroffen durch Schmückendes für den Ohrbereich. Hervorragendes Material und beste Verarbeitung sind hier maßgeblich. Durch den Einsatz von professionellem Werkzeug ist das Wechseln des Schmuckstückes eine Sache von Minuten.

 

Wir schießen Ohrlöcher. Nicht nur die Ersten sondern auch gerne die Zweiten und Dritten oder auch die Vierten. Kostenpunkt jeweills 10 Euro.

Kinder bekommen ihre Ersten Ohrlöcher bei uns erst ab 4 Jahren. Die jungen Mädels suchen sich meistens die rosa Blümchen aus. Diese kosten 30 Euro im Paar. Das Stechen kostet nichts extra.

Ohrlöcher werden ausschlieslich Donnerstag, Freitag und Samstag gemacht.  Wir machen ebenfalls den Tragus und das Helix für je 15 Euro.

Nostril also das Nasenloch am Nasen flügel kostet 25 Euro. Es ist aus Titan und hat einen kleinen Glitzerstein oder eine Kugel. Sieht direkt super aus. Den Wechselstecker bekommt ihr von uns geschenkt.

In bester Tradition wird auch weiterhin eine gute Auswahl an nicht toxischer Räucherware angeboten, Einzelstücke im Kunsthandwerklichem Bereich der Holzschnitzerei und anderen Dekorations Artikeln. Mineralien und Versteinerungen, sowie die Welt der Muscheln und Schnecken werden in nächster Zeit das Angebot erweitern.

 

Lassen Sie sich verführen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Kettenmacherin (Indra) - Weierstr. 3 - 52349 Düren - Tel.:02421-13299 - www.kettenmacherin.com - alex@kettenmacherin.com
Datenschutzerklärung